Der Geburtstagskuchen -
von festlichen Torten bis saftigen Blechkuchen

Auf der Kaffeetafel zur Geburtstagsfeier darf natürlich eine Geburtstagstorte nicht fehlen. Doch wie sollte die Torte aussehen, welche Zutaten sollten zur Zubereitung genutzt werden und welche Füllung ist die Beste? Natürlich sollte zu einer Geburtstagstorte auch immer Kuchen kombiniert werden. Die Anzahl der Kuchen richtet sich natürlich nach der Anzahl der erschienen Gäste.

Bild von einem Geburtstagskuchen
Beispiel für einen leckeren Geburtstagskuchen

Für einen Kindergeburtstagskuchen fällt die Wahl der richtigen Geburtstagstorte meist recht leicht. Denn Kinder mögen Schokolade. Aus diesem Grund ist eine schokoladige Torte fast immer die richtige Wahl. Wer jedoch den Kindern auch in Form einer Torte ein wenig gesunde Kost bieten möchte, der kann sich auch für eine Torte mit frischem Obst entscheiden. Mandarinen oder Pfirsiche kommen bei Kindern in Form von Tortenfüllungen immer gut an.

Als begleitende Backwaren zur Torte kann man dann noch kleine Gebäckstücke reichen. Besonders Muffins mit ganz unterschiedlichen Füllungen kommen bei den Kleinen immer gut an. Auch hier kann man mit einem Grundrezept recht kreativ werden und verschiedene Obstsorten einfließen lassen. Natürlich sind auch Schokomuffins der absolute Renner auf einem Kindergeburtstag.

Wer den Kindern auch gleich noch etwas Spaß bieten möchte, der kann auf dem Kindergeburtstag Kekse backen. Denn Kekse sind nicht nur in der Weihnachtszeit beliebt. Ein einfacher Teig für Butterplätzchen bietet sich an. Dieser ist nicht nur leicht herzustellen, sondern auch sehr einfach zu bearbeiten. Mit farbigem Zuckerguss, allerlei Streuseln, essbaren Perlen und vielem mehr, können die Kinder die selbst ausgestochenen Plätzchen dann bunt verzieren. Das ist ein gelungener Spaß für die Gäste des Kindergeburtstages.

Bei Geburtstagstorten für ein erwachsenes Geburtstagskind kann man natürlich auch seiner Kreativität freien Lauf lassen. Hier greift man jedoch besonders gern auf saisonales Obst zurück. Fällt der Geburtstag in den Sommer, so sind Erdbeeren besonders beliebt. Eine frische Joghurttorte garniert mit frischen Erdbeeren ist ein besonders leichter Genuss in der warmen Jahreszeit. Für Geburtstage im Winter sind Äpfel und Orangen ein wahrer Genuss. Apfel- oder Orangentorten können mit einer feinen Note Nelke oder Zimt hervorragend verfeinert werden, ohne dabei einen weihnachtlichen Akzent zu setzen. Die Klassiker unter den Geburtstagstorten sind die Sahne- und Quarttorten, die mit einer Mandarinen-, Nektarinen- oder Pfirsichfüllung daherkommen.

Bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt sind die sogenannten Motivtorten. Dabei handelt es sich um Torten mit beliebigen Füllungen, die dann mit entsprechenden Motiven dekoriert werden. Zur Dekoration wird häufig Fondant oder Marzipan verwendet. Als Motive dienen Hobbys, witzige Situationen, Tiere, Autos und vieles mehr. Sogar Fotos und Geld kann man auf die Torten zaubern. So wird die Geburtstagstorte auch gleich noch zu einem ganz individuellen Stück.

Auch bei begleitenden Backwaren kommt es immer auf die Jahreszeit an. Während im Sommer eher frische und vor allem leichte Joghurt- oder Quarkkuchen gereicht werden, sind im Herbst und Winter sahnige Kuchen sehr beliebt. Natürlich kann man auch beim Blechkuchen bzw. Kuchen aus der Form mit Obst, Schokolade und vielem mehr arbeiten. Wenn man jedoch schon eine sehr pompöse Geburtstagstorte anbietet, reicht auch meist schon ein trockener Kuchen als Begleitung. Dann kann man sich zum Beispiel für Butterkuchen, Zuckerkuchen oder auch den allseits beliebten Bienenstich entscheiden. Vor allem der Bienenstich überzeugt mit einer Vielseitigkeit, die einfach zu jedem Geschmack passt.